Skip to main content
Lesedauer 2 Minuten

Lust auf einen Schweizer Jass?

Egal ob Tschau Sepp, Hosenabe, Coiffeur oder der klassische Schieber – Jassen ist und bleibt eine Schweizer Tradition. Und wir Leuchtstifte wollen diese Tradition mit unseren eigenen Jasskarten ehren. 

Wie auch bei der Dokumappe musste zuerst das Dokument vorbereitet werden. Nach Absprache mit unserem Abteilungsleiter Martin Bacher ging der Auftrag in den Druck, genau gesagt in den Digitaldruck. Stefan Müller hat diesen Auftrag übernommen und sein Können an der Digitaldruckmaschine unter Beweis gestellt. 

Gedruckt. Also weiter in die Ausrüsterei. Dort wurden die Karten geschnitten und bekamen ihre typischen runden Ecken. Nach diesem Schritt sind unsere eigenen Jassskarten auch schon fertig und somit bereit für einen geselligen Abend mit Freunden oder Familie.

Erinn Wey, 3. Lehrjahr

Weitere Beiträge

Translate »